°Unternehmerische Initiative fördern – Entwicklung ermöglichen

Verlässlicher Partner für private Unternehmen

Chancen nutzen, Märkte erschließen, im Wettbewerb bestehen: Das leitet Unternehmen, die in Entwicklungs- und Schwellenländern aktiv sind und dort investieren. Sie bringen Erfindergeist, Mut zum kalkulierten Risiko, Ausdauer und Verantwortungsbewusstsein mit – wichtige Eigenschaften, um dauerhaft erfolgreich zu sein. Vielen Unternehmern in Entwicklungsländern fehlen aber die notwendigen langfristigen Finanzmittel, um wachsen und sich weiterentwickeln zu können. Denn die vergleichsweise hohen Risiken halten viele Banken davon ab, sie zu finanzieren.

Dafür gibt es die DEG: Wir finanzieren, beraten und begleiten private Unternehmen, die in Entwicklungs- und Schwellenländern tätig sind. Unsere Kunden können auf unsere Expertise vertrauen, die wir in fast 60 Jahren aufgebaut haben: Sie profitieren von unseren Marktkenntnissen, unseren 21 Standorten weltweit und unserem internationalen Netzwerk.

Als Partner unserer Kunden entwickeln wir im Dialog Lösungen, die mehr als Kapital bieten und individuell auf ihre Bedürfnisse abgestimmt sind. So beraten und unterstützen wir sie schon im Vorfeld einer Investition, begleiten sie kontinuierlich und bleiben auch in schwierigeren Zeiten zuverlässig an ihrer Seite. Unsere Förderprogramme helfen zusätzlich, die Unternehmensperformance und die Entwicklungswirkungen ihrer Vorhaben weiter zu steigern.

Als Entwicklungsfinanzierer mit fast 60 Jahren Erfahrung kennen wir den Umgang mit schwierigen Phasen und wirtschaftlichen Krisen. Das hilft uns und unseren Kunden auch jetzt – während der global wirkenden Corona-Pandemie. Was wir aktuell zusätzlich für Unternehmen tun, die in Entwicklungsländern tätig sind, stellen wir Ihnen hier vor.

Die DEG setzt sich mit ihren fast 60 Jahren Erfahrung auf verschiedenen Wegen für private Unternehmen ein, die in Entwicklungs- und Schwellenländern tätig sind. Das gilt gerade auch in Krisenzeiten wie während der aktuellen Corona-Pandemie, mit ihren massiven Folgen weltweit. Bereits im März 2020 haben wir verschiedene COVID-Response-Maßnahmen entwickelt und auf den Weg gebracht, um unsere Kunden zu beraten und mit zusätzlichen Finanzierungen zur Seite zu stehen.

So können Unternehmen, die von der DEG finanziert werden, mit unseren Business Support Services (BSS) auch Corona-bezogene Maßnahmen kofinanzieren lassen. DEG-Kunden aus dem Gesundheitssektor können damit etwa Schutzausrüstung anschaffen oder Pflegepersonal ausbilden. Unsere Kunden können die BSS-Mittel auch für Berater einsetzen, die sie dabei unterstützen, Geschäftsprozesse und -strategien an die neue Situation anzupassen.

Maßnahmen von Unternehmen, die die Auswirkungen der Pandemie vor Ort signifikant abmildern, können auch über develoPPP.de gefördert werden. Das aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanzierte Programm richtet sich an deutsche und europäische Unternehmen sowie Unternehmen in Schwellen- und Entwicklungsländern, die sich in diesen Ländern langfristig engagieren.

Neben direkten Finanzierungen für Unternehmen stellen wir Banken und Fonds langfristige Mittel bereit, die lokale Unternehmen mit Kapital versorgen. Dadurch können gerade kleine und mittlere Unternehmen in Entwicklungsländern ihre Geschäftsideen verwirklichen und investieren.

Als führender europäischer Entwicklungsfinanzierer für den Privatsektor gehen wir bewusst in sich entwickelnde Märkte, die privaten Unternehmen Chancen bieten. Denn Unternehmen sind zentral wichtig, um vor Ort qualifizierte Arbeit, Einkommen und Perspektiven zu schaffen: Die allermeisten Arbeitsplätze entstehen in der Privatwirtschaft.

Das DEG-Portfolio beläuft sich auf rund 9 Milliarden Euro – Finanzierungen für rund 600 Kunden in rund 80 Ländern.

Die Hebelwirkung unseres Engagements ist erheblich: So werden allein mit den Neuzusagen des Jahres 2019, rund 1,85 Milliarden Euro, Unternehmen in die Lage versetzt, über 11 Milliarden Euro zu investieren.

DEG-Portfolio

9 Mrd. EUR

600 Kunden in 80 Ländern

Neuzusagen 2019

1,85 Mrd. EUR

Gesamtinvestitionen

11 Mrd. EUR

Die von uns finanzierten Unternehmen sind in der Agrarwirtschaft, der verarbeitenden Industrie, im Dienstleistungsbereich, Infrastruktur- und Finanzsektor tätig. Sie stammen aus Entwicklungs- und Schwellenländern, aus Deutschland und anderen Industrieländern. Viele von ihnen begleiten wir über Jahrzehnte und durch mehrere Wachstumsphasen. Sie schätzen unsere Erfahrung, unsere qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, unsere Flexibilität und unseren langfristigen Blick. Gemeinsam setzen wir auf den dauerhaften unternehmerischen Erfolg.

°Nachhaltig wirtschaften – Impact und Klima im Blick

Was uns besonders antreibt, sind die Wirkungen unserer Arbeit: Wir tragen konkret dazu bei, dass die Sustainable Development Goals (SDG) der UN-Nachhaltigkeitsagenda erreicht werden. Wir richten unser Geschäft so aus, dass wir und unsere Kunden möglichst verantwortungsvoll mit dem Klimawandel und seinen Folgen in Entwicklungsländern umgehen. So verzichtet die DEG bereits seit Jahren darauf, Kohlekraftwerke mitzufinanzieren. Und wir arbeiten weiter daran, unser Portfolio klimaneutral aufzustellen.